Praxis Dr. med. Günter Böcking
Arzt für Allgemeinmedizin - Notfallmedizin - Manuelle Medizin - Naturheilverfahren - Reisemedizin

Coronavirus - Vorgehen in unserer Praxis  letzte Aktualisierung am 22.11.20

  • Patienten mit milden Symptomen eines grippalen Infektes, die keinen Bezug zu Clustern oder Risikogruppen haben, sollen laut RKI nicht mehr grundsätzlich auf das Coronavirus getestet werden. Getestet werden sollen vielmehr symptomatische Patienten mit Risiken und Personen, die Kontakt zu Risikogruppen haben sowie mögliche Kontaktpersonen.
  • NEU: Wir führen Corona-Antigen-Schnelltests durch. Das Ergebnis ist innerhalb 15 Minuten verfügbar!
  • Aufgrund der angeordneten bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis Ende November empfehlen wir, nicht dringliche Angelegenheiten auf die Zeit nach dem Lockdown zu verschieben!
  • Krankschreibungen bei Erkältungen sind bis Ende des Jahres telefonisch möglich! Bitte machen Sie Gebrauch davon und vermeiden Sie es, mit grippaler Symptomatik in die Praxis zu kommen!
  • Bitte rufen Sie deshalb bei jeglicher Erkältungssymptomatik wie Husten, Fieber, Halsweh und Schnupfen zunächst an. Wir klären telefonisch das weitere Vorgehen ab. Wenn Sie wider Erwarten nicht anrufen können, klingeln Sie bitte an der Haustür und warten Sie, bis wir zu Ihnen herauskommen.
  • Wir weisen nochmals auf die Wichtigkeit der so genannten AHA-Regeln (Abstand, Hygiene beachten, Alltagsmaske mit Bedeckung von Mund und Nase) hin.
  • Das Betreten unserer Praxis ist grundsätzlich nur mit einen Mund-Nasen-Schutz möglich und beachten Sie dabei, dass FFP2 Masken mit Ventil zwar einen sehr guten Eigenschutz, aber keinen Schutz für andere Personen bieten. Deshalb ist das Betreten der Praxis mit Ventilmasken leider nicht möglichAußerdem denken Sie bitte immer an einen ausreichenden Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen in der Praxis.
  • Wiederholungsrezepte und Überweisungen können Sie unabhängig von der aktuellen Coronapandemie dauerhaft telefonisch, per E-Mail oder hier online bestellen. Wir werden Ihr Rezept bzw. die Überweisung ausstellen und für Sie zur Abholung bereithalten.
  • Wegen eines sehr hohen Ansteckungsrisikos für andere Patienten aber auch des Personals halten wir so genannte "Infektionssprechstunden" für wenig hilfreich. AHA-Regeln reichen bei möglicherweise mit dem Coronavirus infizierten Patienten keinesfalls aus. Deshalb lassen wir weiterhin Patienten mit Erkältungssymptomen möglichst nicht in die Sprechstunde, sondern suchen eine individuelle Lösung nach Absprache, ggf.  auch in Form eines Hausbesuchs, um per Abstrich eine Infizierung mit dem Coronavirus auszuschließen. Zur Zeit kann jeder Patient mit grippaler Symptomatik mit dem Coronavirus infiziert sein. Eine Abgrenzung zu harmlosen Erkältungsviren oder zur echten Grippe (Influenza) ist nur mit einer Testung möglich. 


 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos